LG Darmstadt: Smart-TAN-plus Verfahren ist sicher – Kunde haftet bei manipulierter Überweisung

Das Landgericht Darmstadt hat kürzlich eine Entscheidung zur Haftung im Bereich des Online-Bankings getroffen (Urteil vom 28.08.2014, Az. 28 O 36/14). Nach dem Urteil haftet ein Bankkunde, der das so genannte Smart-TAN-plus Verfahren nutzt, für manipulierte Überweisungen aufgrund eines Man-in-the-Middle-Angriffs selbst. Im Ergebnis liegt das LG Darmstadt damit richtig, verhaspelt sich jedoch etwas in der rechtlichen Herleitung.

„LG Darmstadt: Smart-TAN-plus Verfahren ist sicher – Kunde haftet bei manipulierter Überweisung“ weiterlesen

Neue Masche beim Online-Banking-Betrug

Betrug im Bereich des Online-Bankings ist leider immer noch an der Tagesordnung. Allerdings werden die Täter immer professioneller und dreister. Während man noch vor ein paar Jahren mit schlecht übersetzten Phishing-Mails in die Falle gelockt werden sollte, arbeiten die Betrüger heute mit ausgeklügelten Trojanern oder live manipulierten Bank-Websites.

In einem akutellen Fall wies das Konto der geschädigten Mandantin den Tätern wohl zu wenig Guthaben auf, so dass sie kurzerhand mittels mehrerer mTANs bereits in der Vergangenheit getätigte Abbuchungen „zurückholten“ und damit das Kontoguthaben erhöhten.

„Neue Masche beim Online-Banking-Betrug“ weiterlesen